Logo
Reisen
Service
Über uns
Bus Charter
Aktuelles

04108 4303-30

Logo
Reisen
Service
Über uns
Bus Charter
Aktuelles
Infos zur
neuen APP
Video-Erklärung

SOCIAL MEDIA 

Einzigartiger Klavier-Olymp in Luzern -

© Martha Argerich
Ein pianistisches Gipfeltreffen, bei dem wohl jede Musikliebhaberin und jeder Musikliebhaber ins Schwärmen gerät. Nur beim Klavierfestival "Le Piano Symphonique" in Luzern wechseln sich Abend für Abend die großen Interpreten ab - oder musizieren zusammen, vierhändig oder in Kammermusikformation. Ab 2024 wird die Klavier-Legende Martha Argerich zudem Luzerner Associéeim illustren Kreis von Künstlerpersönlichkeiten wie Maria Jo"o Pires, Elisabeth Leonskaja und Jean-Yves Thibaudet sowie Yoav Levanon als "Rising Star". Mit dabei sind neben dem Luzerner Sinfonieorchester auch Matthias Goerne (Bariton), Janine Jansen (Violine) und Mischa Maisky (Violoncello). - Nutzen Sie die Gelegenheit, Künstlerinnen und Künstler von Weltruf und internationalem Rang aus unmittelbarer Nähe zu erleben, besonders im "Akt 2", der jedem Abend eine besondere Note verleiht. Eine wundervolle Winterreise in die Schweiz - und auf den Klavier-Olymp.
PREIS:
pro Person:
ab € ∞
Zu Favoriten hinzufügen
[ REISEVERLAUF ]
LEISTUNGEN
TERMINE UND PREISE
Reiseleitung
1. Tag: Anreise
Sie starten Ihre Reise mit der Fahrt von Hamburg nach Luzern. Ein gemeinsames Frühstück und ausreichend Pausen, sowie Geschichten und Anekdoten rund um das Klavier werden Ihnen die Fahrt verkürzen. Nach dem Einchecken gemeinsames Abendessen im Hotel.
2. Tag: Luzern entdecken
Am Vormittag verschaffen Sie sich bei einer Stadtführung einen ersten Überblick über Luzern, das gesellschaftliche und kulturelle Zentrum der Zentralschweiz. Für den Nachmittag ist für Sie ein geführter Besuch durch das Museum "Sammlung Rosengart" gebucht - eine der großartigsten und imposantesten Privatsammlungen in ganz Europa. Schwerpunkte dieses Kunstschatzes bilden Werke von Paul Klee und Pablo Picasso. Freuen Sie sich auf ein Rendezvous mit 25 Meistern des Impressionismus und der Klassischen Moderne. Nach dem Abendessen erwartet Sie ein erster musikalischer Abend mit großartigen Altmeistern des Konzertlebens und einem "Rising Star" auf dem Podium. Im "Akt 2" werden Martha Argerich, Janine Jansen und Mischa Maisky in die Welt des Klaviertrios entführen: Der Tag klingt aus mit herrlicher Kammermusik.
Ihr musikalisches Abendprogramm:
KKL, 19 Uhr Liszt: Klavierkonzert Nr. 1 Es-Dur Grieg: Klavierkonzert a-Moll op. 16 Yoav Levanon, Klavier (Liszt) Elisabeth Leonskaja, Klavier (Grieg) Luzerner Sinfonieorchester Michael Sanderling, Dirigent KKL, 21 Uhr: "Akt 2" "L'Art du Trio avec Piano" Martha Argerich, Klavier Janine Jansen, Violine Mischa Maisky, Violoncello
3. Tag: Ausflug nach Zürich
Guter Käse, schöne Uhren, leckere Schokolade. Vielleicht sind es diese Dinge, die Zürich seit Jahren weltweit zu den Städten mit der höchsten Lebensqualität machen. Hier lässt man es sich gut gehen, hier spielt auch die Bildende Kunst eine große Rolle: Seit dem Ersten Weltkrieg, als sich viele Maler, Komponisten und Schriftsteller in die neutrale Schweiz und an den Zürichsee flüchteten, ist die Stadt eine der großen Drehscheiben für moderne Kunst - und nebenbei eine mit der höchsten Dichte an Millionären weltweit: Zürich gilt auch als globales Zentrum der Banken- und Finanzwelt. Eine thematische Stadtführung wird Ihnen zeigen, wie de Stadt zu all ihren Geldinstituten und Wohlstand kam. Am Nachmittag steht ein Besuch im Kunsthaus Zürich auf dem Plan mit hochkarätigen Werken von Monet bis Munch und einer Abteilung Schweizer Meister. - Ihr Abendprogramm bestimmen Sie individuell. Besuchen Sie ein weiteres Konzert (fakultativ), entspannen Sie sich im Hotel oder machen Sie sich in Zürich auf Entdeckungstour (Rückfahrt nach Luzern in Eigenregie mit einem Direktzug).
Ihr musikalisches Abendprogramm (fakulativ):
KKL, 19 Uhr   Liszt: Klavierkonzert Nr. 2 A-Dur Wagner: Sinfonische Auszüge aus der Orchestersuite "Götterdämmerung" Yoav Levanon, Klavier (Liszt) Luzerner Sinfonieorchester Michael Sanderling, Dirigent KKL, 21 Uhr: "Akt 2" (fakultativ) Werke von Schumann und Schubert Elisabeth Leonskaja, Klavier Maria Jo"o Pires, Klavier
4. Tag: Vierwaldstättersee und Rigi
Zu den touristischen Raritäten zählt eine winterliche Schifffahrt auf dem Vierwaldstättersee, der zuletzt im 19. Jahrhundert vollständig gefroren war. Genießen Sie die Stille und Aussicht ganz ohne Sport- und Segelboote, die in dieser Jahreszeit ja nicht ausfahren. Angekommen im Hafen von Vitznau geht es anschließend mit der Zahnradbahn steil hinauf auf die Rigi, die "Königin der Berge". Bereits 1871 eingeweiht, überwindet die Rigi-Bahn auf nur knapp 7 Kilometern Länge einen Höhenunterschied von fast 1.400 Meter. Bei guter Wetterlage eröffnet sich auf der Gipfelstation ein grandioses Panorama über den See und die Alpen. Gemeinsamer Mittagsimbiss und Rückfahrt nach Luzern. Nach dem Abendessen steht ein Konzert mit dem wunderbaren französischen Klavierpoeten Jean-Yves Thibaudet auf dem Programm. Als "Akt 2" wird Jean-Yves Thibaudet mit Martha Argerich vierhändig musizieren.
Ihrmusikalisches Abendprogramm:
KKL, 19 Uhr Debussy: Préludes Livre 1 & 2 Jean-Yves Thibaudet, Klavier KKL, 21 Uhr: "Akt 2" Martha Argerich &   Jean-Yves Thibaudet, Klavier
5. Tag: Musikalische Höhepunkte
Nachdem Sie sich im Konzertsaal schon ganz zuhause fühlen, lernen Sie am Vormittag eine ganz andere Ebene im KKL, dem Kultur- und Kongresszentrum Luzern, kennen: Im 4. Stock des Hauses befindet sich das Kunstmuseum Luzern, wo Sie zu einer Führung erwartet werden. Die Sammlung umfasst Werke von der Renaissance bis zur Gegenwart, der besondere Fokus liegt auf aber Schweizer Kunst. Auch die Räume selbst sind faszinierend gestaltet mit Oberlichtfenstern sowie Ausblicken über den Vierwaldstättersee und in die Stadt. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Gemeinsames Abendessen und ein Konzertabend, der weitere Höhepunkte verspricht - einschließlich einer musikalischen Soiree mit Martha Argerich im anschließenden "Akt 2".
Ihr musiklaisches Abendprogramm:
KKL, 19 Uhr Liszt: Totentanz für Klavier und Orchester Hamelin: "Hexensabbat" (Uraufführung) Yoav Levanon, Klavier sowie Schubert: Winterreise op. 89 (D 911) Matthias Goerne, Bariton Maria Jo"o Pires, Klavier KKL, 21 Uhr: "Akt 2" Carte blanche Martha Argerich, Klavier
6. Tag: Rückreise
Voller Eindrücke treten Sie heute die Rückreise in Ihre Heimatorte an.
Ihr Hotel:
Das gute 3 Sterne Hotel De La Paix liegt mit seinen freundlichen und komfortablen Zimmern nur wenige Gehminuten vom KKL (Kultur- und Kongresszentrum Luzern) entfernt. Marktfrisch und raffiniert werden im hauseigenen Restaurant Lapin Spezialitäten aus der Region und der ganzen Schweiz serviert.

Zustiegs­möglichkeiten

Sie müssen dem Anzeigen des Google Service laut DSGVO zustimmmen
Nach dem Ändern der Zustimmungen wird die Seite neu geladen.

Mitgliedschaften & Zertifikate

Was uns auszeichnet