Logo
Reisen
Service
Über uns
Bus Charter
Aktuelles

04108 4303-30

Logo
Reisen
Service
Über uns
Bus Charter
Aktuelles
Infos zur
neuen APP
Video-Erklärung

SOCIAL MEDIA 

Kunst und Kultur in Worpswede und Oldenburg - 3 Tage

©
Auf den Spuren der Worpsweder Künstlerkolonie starten Sie in Bremen mit Bernhard Hoetger und Paula Modersohn-Becker. In Worpswede und Fischerhude warten die Teufelsmoor Landschaften und führende Köpfe der Malervereinigung wie Heinrich Vogeler und Otto Modersohn, Mitbegründer der norddeutschen Freiluftmalerei. Begegnungen mit einzelnen Nachfahren geben dieser Reise einen besonderen Erlebnischarakter. Kontrastreich zeigt sich Oldenburg im Prinzenpalais und im Horst-Janssen-Museum.

Weiterempfehlungsrate: 100%

Kundenzufriedenheit aus allen Bewertungen

5 von 5 Sternen

PREIS:
pro Person:
ab € 645.00
Zu Favoriten hinzufügen
[ REISEVERLAUF ]
LEISTUNGEN
TERMINE UND PREISE
Reiseleitung
1. Tag: Anreise über Bremen nach  Fischerhude und Worpswede
Bremens ältester Stadtteil "Schnoor" und die Böttcherstraße, Bernhard Hoetgers expressionistisches Architekturensemble mit dem Paula-Modersohn-Becker-Museum, heißen Sie Willkommen. Am Nachmittag lädt in Fischerhude der Maler Otto Modersohn, Mitbegründer der Worspweder Kolonie, zum Besuch ein. Das Otto Modersohn Haus und Museum liefert eine hochkarätige Sammlung seines Frühwerks: atmosphärische Landschaftsbilder zwischen Wümme und Teufelsmoor, Familienporträts, Bauernhäuser aber auch Bilder seiner Reisen nach Franken und aus seinem Haus im Allgäu ab 1930. Nachfahren von Otto Modersohn erwarten Sie zum Austausch. Anschließend beziehen Sie Ihre Zimmer in Ihrem 4 Sterne Hotel für die nächsten zwei Nächte.
2. Tag: Auf den Spuren der  Künstlerkolonie - Vogelers Barkenhoff
"Worpswede, Worpswede, Worpswede... es ist ein Wunderland", schrieb die Malerin Paula Becker 1897 begeistert in ihr Tagebuch. 1884 entdeckte Fritz Mackensen das unbekannte Dorf im Teufelsmoor und kam, begeistert von der Landschaft, 1889 mit Otto Modersohn und Hans am Ende zurück. Dies war die Geburtsstunde der Worpsweder Malervereinigung. Neben Fritz Overbeck und Heinrich Vogeler, verstärkten auch die Bildhauerin Clara Westjof, Rilkes Ehefrau und die junge Paula Becker, die eine Pionierrolle in der klassischen Moderne spielte, die Künstlergruppe. Sie besuchen die Große Kunstschau vom expressionistischen Architekten Bernhard Hoetger erbaut und begegnen den beliebten Werken der Gründergeneration. Anschließend lustwandeln Sie auf Hoetgers Fußstapfen, bevor Sie im Barkenhoff, Vogelers Gesamtkunstwerk, dem Prinzen des Jugendstils, Künstler, Träumer und Visionär, näher kommen.
3. Tag: Residenzstadt Oldenburg -  Horst Janssens Wahlheimat
In Oldenburg, der großherzöglichen Residenzstadt an der Hunte besuchen Sie im Prinzenpalais die "Galerie Neue Meister". Hier gilt das Augenmerk der Brücke Bewegung im Jadebusen, dem deutschen Expressionismus und dem magischen Realismus des Dangaster Malers Franz Radziwill. Anschließend lockt Oldenburgs Altstadt mit elegantem Schlossplatz, herzöglichem Hoftheater und Adventsmarkt an der Lambertikirche. Zu Mittag sind Sie im gemütlichen Ambiente des neugotischen Ratskellers erwartet. Am Nachmittag statten Sie Horst Janssen, Multitalent, großem Zeichner, Lithograph, Radierer und  Plakatkünstler, einen Besuch ab. Bei einer Dauerausstellung lassen sich die vielen Facetten des genialen Künstlers erspüren: Landschaften, Erotik, Stillleben sowie Selbstporträts prägten Janssens umfangreiches Schaffen.
Ihr Hotel:

Sie wohnen im 4 Sterne Hotel Worpsweder Tor, mit stilvoll eingerichteten Zimmern sowie Wintergarten mit schöner Sonnenterrasse und hauseigenem Restaurant.

Zustiegs­möglichkeiten

Sie müssen dem Anzeigen des Google Service laut DSGVO zustimmmen
Nach dem Ändern der Zustimmungen wird die Seite neu geladen.

Mitgliedschaften & Zertifikate

Was uns auszeichnet